Dinkelkissen

Dinkel wurde schon von den alten Ägyptern und Kelten angebaut, die als weise Völker um die wertvollen Kräfte der Natur wussten. Auch Hildegard von Bingen war überzeugt von dem widerstandsfähigen Urkorn.

Noch heute bewährt sich Dinkel als wohltuend zum Essen und zum Schlafen. Als einziges Getreide mit Doppelspelz ist er widerstandsfähig gegen Umweltgifte, besonders in der schadstofffreien Ökoqualität.

Die Spelzen passen sich dem Körper bei jeder Bewegung an und stützen ihn optimal. Jede Spelze arbeitet im Nebenjob noch als Minimasseur und hilft, die Durchblutung zu fördern.

Und wer das besänftigende Rascheln von “Regenmachern” liebt, kann sich freuen, denn die kleinen Dinkelflüsterer stehen diesen in nichts nach.

- passen sich den Körperformen an und bewirken einen sanften Massageeffekt
- unterstützen optimal Skelett und Muskulatur
- ihre Luftdurchlässigkeit sorgt für ausgeglichenes Schlafklima ohne Schwitzen
- allergikerfreundlich, da sich Milben, Keime und Bakterien nicht darin ansiedeln

Unser Tipp: Dinkelkissen mit Zirbenholz